Seite wählen

Eröffnung KUNSTWERmank

4. September 2021 | 2021, KUNSTWERKmank

Kunst hat ein Zuhause

NÖN, 7.9.2021

Am Freitag, 10. September 2021 hat der neue KUNSTRAUM am Hauptplatz 7 mit einer Ausstellung regionaler Künstler:innen eröffnet. Die Besucher:innen der Ausstellung konnten auch den neuen MALORT besichtigen.

BGM Martin Leonhardsberger und Kultur-Stadtrat Otmar Garschall gratulierten seitens der Gemeinde, Pfarrer Wolfgang Reisenhofer stellte sich als Nachbar mit Glückwünschen ein.

Der Kunstraum KUNSTWERKmank ist jeden Freitag ab 14.00 Uhr geöffnet.

Bei der Eröffnungsausstellung KUNSTSPIELartEN gab es Art-Brut-Zeichnungen von Jasmin Bernhuber, Urban Art von Johannes Lechner, Collagen von Margot Lederbauer und Videoinstallationen von Julia Tröscher zu entdecken.

Im KUNSTWERKmank wird es neben Ausstellungen regionaler Künstler:innen auch Workshops und Kunstprojekte geben.

Ein fixer Ort, an dem Kunst stattfinden, Kunst laufend gezeigt wird und man sich selbst künstlerisch verwirklichen kann: Das bietet nun das „KUNSTWERKmank“. „Jeder Mensch, egal wie alt oder aus welcher Gesellschaftsgruppe, soll hier malen oder sich anders künstlerisch betätigen können“, freut sich die Manker Künstlerin Andrea Brunner-Fohrafellner, die zuvor bereits in der Alten Molkerei oder am Hauptplatz temporäre Kunstprojekte ins Leben gerufen hat. Dass es nun einen zentralen Ort für Kunst in Mank gibt, schätzt auch Bürgermeister Martin Leonhardsberger (ÖVP): „Wir freuen uns über die Belebung des Zentrums.“

Hunderte Stunden ehrenamtlicher Arbeit flossen in den vergangenen Monaten in das Projekt, hinter dem der Verein „Funk und Küste“ steht. Am Freitag, 10. September, erfolgt um 19 Uhr der Startschuss mit der Eröffnung der Ausstellung „KUNSTSPIELARTEN“. Bei dieser werden Werke der Kilberin Jasmin Bernhuber, des Mankers Johannes Lechner, der Ruprechtshofnerin Margot Lederbauer und der Mankerin Julia Tröscher zu erleben sein – ganz nach dem Motto „Kunst aus der Region für die Region“.